Wasserrechtlicher Antrag für die Kristall Palm Beach Kur- und Freizeitbad GmbH

Antrag auf beschränkte Erlaubnis zur Entnahme von Grundwasser aus dem Thermalbrunnen Stein TH/1999 nach WHG und BayWG
head

Projekt

Ort der Ausführung: Albertus-Magnus-Straße 29, Stein, Bayern, Deutschland, Europa

Zeitraum: 2014 - 2015

Zuständiger Firmen-Standort: Nürnberg (Hauptfirmensitz)

Beschreibung

Die Kristall Palm Beach Kur- und Freizeitbad GmbH fördert für den Betrieb eines Freizeitbades Thermalwasser aus dem Thermalbrunnen Stein TH1/1999, welches auch als Heilwasser anerkannt ist. Um eine weiterhin langfristige Genehmigung zur Grundwasserentnahme zu erhalten, wurde eine Verlängerung der beschränkten Erlaubnis für eine Jahresentnahme von 63.000 m³ bei der Genehmigungsbehörde beantragt.

Die Erstellung des wasserrechtlichen Antrages umfasst folgende Leistungen:

  • Geologische, hydrogeologische und hydrologische Auswertungen
  • Hydrochemische Auswertungen von Roh- und Reinwasseranalysen
  • Überprüfung der Leistungsfähigkeit und der maximalen Förderleistung des Thermalbrunnens
  • Auswertung langjähriger, am Brunnen ausgeführter Ruhe- und Betriebswasserspiegelmessungen
  • Darstellung von Wasserförderung, Wasseraufbereitung und Wasserverteilung
  • Wasserbedarfsberechnung mit Auswertung des zurückliegenden und derzeitigen Wasserverbrauchs sowie Ermittlung des zukünftigen Wasserbedarfs

Auftraggeber

Kur- und Freizeitbad GmbH
Branche: Schwimmbäder
Albertus-Magnus-Straße 29
90547 Stein

Fotos

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen