Wasserrechtlicher Antrag für die Gemeinde Bruckberg

Antrag zur Bewilligung zur Entnahme von Grundwasser aus dem Tiefbrunnen 1n nach WHG und BayWG

Projekt

Ort der Ausführung: Bruckberg, Bayern, Deutschland, Europa

Datum: 2017

Zuständiger Firmen-Standort: Nürnberg (Hauptfirmensitz)

Beschreibung

Die Gemeinde Bruckberg (Mittelfranken) stellt ihre Wasserversorgung über einen Tiefbrunnen und eine Quelle sicher. Mit Ablauf des bestehenden Wasserrechts wurde im Jahr 2016 / 2017 der alte mischverfilterten Brunnen 1 rückgebaut und wenige Meter entfernt als Ersatz der neue Brunnen 1n errichtet. Anschließend wurde ein wasserrechtlicher Antrag zur Bewilligung einer Grundwasserentnahme aus dem neuen Brunnen erstellt und bei der Genehmigungsbehörde eingereicht. Beantragt wurde eine Jahresentnahme von 85.000 m³.

Die Erstellung des wasserrechtlichen Antrages umfasste folgende Leistungen:

  • Geologische, hydrogeologische und hydrologische Auswertungen
  • Hydrochemische Auswertungen von Roh- und Reinwasseranalysen
  • Überprüfung der Leistungsfähigkeit und der maximalen Förderleistung des Brunnens
  • Einzugsgebietsermittlung und -überprüfung, Grundwasserbilanz
  • Überprüfung der beantragten Grundwassernutzung hinsichtlich benachbarter Grundwassernutzungen und konkurrierender Nutzungen
  • Überprüfung der Schützbarkeit der Trinkwassergewinnungsanlage
  • Darstellung von Wasserförderung, Wasseraufbereitung und Wasserverteilung
  • Wasserbedarfsberechnung mit Auswertung des zurückliegenden und derzeitigen Wasserverbrauchs sowie Ermittlung des zukünftigen Wasserbedarfs

Auftraggeber

Gemeinde Bruckberg
Branche: Stadt- und Gemeindeverwaltungen
Schulweg 10
91590 Bruckberg

Fotos

Social Media

Weitere Referenzen des Unternehmens R & H Umwelt GmbH

Feedback
Zur Beta einladen